Mit Soul Sex zum Beziehungsglück

Ist kein Sex ab Aschermittwoch die Lösung für Beziehungs- und Libidoprobleme? Finden Partnerschaften mit Soul Sex zum Beziehungsglück? Ich habe es für euch ausprobiert und dabei nicht nur intensiven Sex gefunden, sondern  meine Erfahrungen in 10 Fakten ueber das Sex Fasten niedergeschrieben.

10-fakten-ueber-das-sex-fasten

10 Fakten über den neuen Trend Sex Fasten

 

 

Nachdem ich im letzten Blogbeitrag über ungehemmten Sex im Karneval geschrieben habe, geht es in der 40tägigen Fastenzeit etwas besinnlicher zu.

http//:www.lovecheck24.de/2018/02/12/die-buetzchen-cloud-der-seitensprung-zum-fasching-ein-phaenomen-des-kollektiven-unbewussten/

Ich habe mich im letzten Jahr krankheitsbedingt ziemlich gehen lassen. Deshalb habe ich mir als guten Vorsatz für 2018 eine radikale Rundumerneuerung für Körper, Geist und Seele verpasst. Der beste Einstieg für Veränderungen ist Heilfasten. So eine Fastenkur entlastet, reinigt und regeneriert den Körper, klärt Gefühle und Gedanken und setzt den persönlichen Fokus neu.

Fasten im Alltag

Wer schon einmal eine Diät oder Fastenkur gemacht hat weiß um die Schwierigkeiten, das Fasten in den Alltag zu integrieren. Denn eine Partnerschaft oder Familie ist eine organische Einheit; die Befindlichkeiten eines Familienmitgliedes wirken sich immer auf alle aus. Fasten im Alltag ist eine Herausforderung für die Beziehung, ist der Fastende doch sensibler, empfindsamer und oft hungriger (hungrige Bären sind gefährlich) als der Rest der Familie. Längerfristige Rücksichtnahme darauf kann man nicht nur bei Kindern schwer einfordern, oft hat auch der Partner kein Verständnis für die auferlegte Selbstgeißelung. Denn das Mahlzeiten-Fasten hat auch Auswirkungen auf die Zweisamkeit. Nachdem sich beim Fasten die Hormonkonzentration im Körper verändert, ist die Libido oft gar nicht vorhanden und die Pille sowieso nur eingeschränkt wirksam. Und dennoch ist eine Fastenzeit das Beste, was einer Beziehung widerfahren kann, denn Sexfasten macht beide glücklich.

Sexualität ist die tiefste Form der Begegnung

Wir erleben tabulose Sexualität heute als Teil unserer Mainstream-Erlebniskultur. Am Frühstückstisch schlagen wir die Zeitung auf und werden schon vor der ersten Tasse Kaffee mit den sexuellen Vorlieben der A-B-C Promis konfrontiert. Allgegenwärtig sind Pornos, Nacktshows und Werbung für tabulosen Sex, so dass Erotik und Sexualität zu einem medialen Konsumgut verkommt. Die Sexualität ist von Natur her die tiefste Form der Begegnung zwischen Liebenden. Wir Menschen sind zur Liebe geschaffen! Das Bedürfnis zu lieben drücken wir über die Sexualität in ganz besonderer Weise aus.

Beziehungskiller Sex

Aufgrund der medialen Zurschaustellung von Erotik und Sexualität entsteht in Beziehungen ein regelrechter Erwartungs- und Leistungsdruck, der oft in der Überforderung bzw. Enttäuschung der Partner mündet. In dieser Lebenssituation kann der bewusste Verzicht auf Sex ungeahnte Vorteile bringen. Nachdem ich 40Tage gefastet habe, liegen für mich die Vorteile des Sex Fastens klar auf der Hand.

10 Fakten ueber das Sex Fasten

  1. Sex Fasten erhöht die Wertschätzung als Liebespartner

Es ist eine Lebensweisheit, dass Glück nur der genießen kann, der auch das Unglück kennengelernt hat. Ähnlich ist es in der Partnerschaft. Das Selbstverständliche verliert die Wertschätzung, weil es gewöhnlich ist.

Dazu Zitat Ulrich Clement Paartherapeut, Sexualforscher und Buchautor:

„Unsere menschliche Wahrnehmung funktioniert über die Erzeugung von Unterscheidungen. Das heißt, wir müssen bei dem Vielen, das wir physiologisch wahrnehmen können, Wichtiges und Unwichtiges auseinanderhalten … Man organisiert also blitzschnell das Wahrgenommene in den Vorder- oder in den Hintergrund. In Letzterem landet alles, was immer gleich ist – auch wenn es gut läuft, sodass wir es nicht nur nicht mehr wahrnehmen, sondern auch nicht mehr wertschätzen können. „

Quelle: https://www.zeit.de/zeit-magazin/leben/2016-03/ostern-sex-fasten-enthaltsamkeit

2.Sex Fasten gegen die Flaute im Bett

Knapp die Hälfte aller Ehen und Beziehungen scheitern innerhalb der ersten sieben Jahre. In deutschen Großstädten liegt die Halbwertszeit einer Beziehung sogar nur bei vier Jahren.

In Langzeitbeziehungen wird der Sex zur Nebensache. Dabei liegt die fehlende Intimität oft nicht am Partner sondern in der Natur der Sache selbst .Bei gutem Sex belohnt sich unser Körper durch die Ausschüttung des Glückshormons Dopamin. Es motiviert uns, macht gute Laune und wirkt ausgleichend. Leider führt die sexuelle Gewöhnung in der Partnerschaft schon nach 3-4 Jahren zu einer verringerten Ausschüttung dieser Euphoriedroge. Dadurch nimmt die Lust aufeinander ab oder schläft im schlimmsten Fall ganz ein. Wenn der Sex in der Beziehung zur Verhandlungssache wird, dann ist Frust vorprogrammiert.

Verzichtet ein Paar eine Zeit lang auf Sex, kann der Entzug die Phantasien und die Lust wieder neu beflügeln. Über Sex miteinander nur zu reden statt es zu tun schafft in Langzeitbeziehungen Raum für neues Begehren.

 

  1. Enthaltsamkeit schärft die Wahrnehmung für die eigenen Bedürfnisse

Wer fastet ist mit sich selbst beschäftigt. Enthaltsamkeit bewirkt eine bewusstere Wahrnehmung meines eigenen Selbstes, meiner Wünsche und Bedürfnisse. Das Geheimnis einer glücklichen Partnerschaft liegt im radikale Wechsel des Blickwinkels: weg vom Partner, hin zu mir selbst. Denn wer sich selber liebt, muss um die Liebe des anderen nicht buhlen. Immer wieder machen wir uns durch unsere Bedürftigkeit vor dem Partner klein. Das führt zu einem Ungleichgewicht in der Beziehung. Als Ergebnis bleibt die Liebe auf der Strecke. Wer aber gut für sich selber sorgen kann, ist auch in der Liebe frei und gewinnt als Liebespartner an Attraktivität dazu.

 

  1. Sex Fasten macht Frauen emotional offener

Durch den Leistungsdruck im Bett gelangen weniger als 50% aller Frauen zum Orgasmus. Deshalb können viele Frauen emotional ihrem Partner gegenüber viel offener und großzügiger sein, wenn der Austausch von Zärtlichkeiten nicht zwangsläufig im Geschlechtsakt münden muss.

 

5.Sex Fasten stärkt die Selbstbestimmung

Enthaltsamkeit und Verzicht machen frei. Man unterwirft man sich nicht dem eigenen oder fremden Begehren, sondern erlebt sich als selbst bestimmtes Wesen.

Einer Verführung nicht zu erliegen, sondern ihr zu widerstehen, stärkt das Selbstwertgefühl. Wer schon einmal einer süßen Versuchung widerstanden hat, weiß dass der auf aufgeschobene Genuss noch intensiver wird. Das Hinauszögern und die Vorfreude bereiten Genuss und lassen den Endorphinspiegel steigen.

 

  1. Sex Fasten als Selbstmeisterung

Willentliche Enthaltsamkeit kann eine sehr befriedigende Übung für unser Ego sein. Indem ich mich als Gestalter und nicht als Opfer meiner Lebensumstände wahrnehme, erlebe ich Selbstwirksamkeit. Selbstwirksamkeit ist ein grundlegendes Bedürfnis des Menschen. Es stärkt unseren Glauben daran, dass wir aus eigener Kraft schwierigste Situationen meistern können.

 

  1. Sex Fasten für mehr Klarheit in der Partnerschaft

Manche Paare streiten sich nur, um dann großartigen Versöhnungssex zu haben. Sex lenkt uns im Alltag von Problemen ab und wir fühlen uns danach herrlich entspannt. Nicht wenige Paare setzen Sex gezielt als Beziehungsklebstoff ein, um damit grundlegende Probleme im gemeinsamen Zusammenleben zeitweilig ausgeblendet werden. Das funktioniert allerdings niemals auf Dauer.

  1. Sex Fasten stärkt die Beziehung Orgasmus fixierter Paare

Leider erlebt eine Vielzahl von Sexualpartnern Nähe und Berührung sehr zielorientiert. Intimität kennt dann nur das eine Ziel, nämlich den Orgasmus. Dabei kann Orgasmus Fixierung sogar zu einer Entfremdung bei Paaren führen. Genetisch geprägt soll Sexualität nur der Fortpflanzung dienen. Deshalb ist die emotionale Entfremdung nach dem „Gipfelsturm“ Natur gewollt. Im Höhepunkt wird das Erbgut im Sinne der genetischen Vielfalt gestreut und anschließend sofort wieder nach einem neuen Partner Ausschau gehalten. Die alternativen Sexual­berater Ralf Lieder und Anke Felice Pospiech kommen dabei zum Schluss, dass alternative Sexpraktiken ohne Höhepunkte oder Auszeiten wie Sexfasten für eine dauerhaft stabile Beziehung ein wesentlich höherer Garant wie ständige Superorgasmen sind. 

 Quelle: https://www.zeit.de/zeit-magazin/leben/2016-03/ostern-sex-fasten-enthaltsamkeit

 

  1. Sex Fasten entfacht den Soul Sex

Ich habe eingangs behauptet, dass man mit Soul Sex zum Beziehungsglück kommen kann.

Wenn der Austausch von Zärtlichkeiten zur Routine wird oder das Beziehungsleben nicht mehr stattfindet, gibt Soul Sex den Liebenden neue Impulse. Beim Soul Sex sind Seele, Herz und Körper eins. Wenn sich Partnerschaftsrituale nur noch leer anfühlen, sollten beide Partner diese toten Rituale unterlassen und stattdessen ohne Vorbehalte behutsam und liebevoll den Körper und das Wesen des anderen Partners neu entdecken. Streicheleinheiten und Zärtlichkeiten die nicht zur körperlichen Vereinigung führen müssen, können Herz und Seele berühren und damit die Qualität einer Beziehung oft erheblich mehr verbessern als schlechter Sex.

Wer auf Sex verzichtet und den flüchtigen Blicken, leichten Berührungen oder kleinen Küssen mehr Bedeutung schenkt, fühlt sich beglückt und entdeckt auch die Leidenschaft wieder neu.

 

  1. Das Beste am Sex Fasten ist das Fastenbrechen

Wer eine kürzere oder längere Fastenzeit hinter sich gebracht hat, phantasiert oft schon Tage vorher über das Fastenbrechen. Wie wird die erste Mahlzeit schmecken? Erlaube ich mir neuen Genuss? Oder wie grandios wird Sex nach einer 40tägigen Enthaltsamkeit?

Partnerschaften leben von Höhepunkten. Im großen Kreislauf sind das die Verlobung, Eheschließung, die Geburt der Kinder, Hausbau etc. Aber auch die Alltagshöhepunkte und dazu zählt die Zweisamkeit oder der gemeinsam erlebte Orgasmus unbedingt dazu, stärken das Beziehungsleben.

Wer ohne Erwartungsdruck und mit freiem Kopf den ersten Sex nach einer Phase der Abstinenz erlebt, erfährt diesen sinnlicher, intensiver und verbundener als Paar. Mitgerissen von den Wellen der Euphorie und mit der neu entdeckten Sinnlichkeit als Liebespaar kann ich nur bestätigen, dass Sex Fasten Langzeitpaaren viele neue Impulse bringt.

 

Ich wünsche Euch eine gute Fastenzeit.

Eure Silke